Startseite  >  Salate, Snacks  >  Winterlicher Radisalat mit Bretzelknödeln und rotem Zwiebelconfit

Winterlicher Radisalat mit Bretzelknödeln und rotem Zwiebelconfit

Weihnachtsmenue_Vorspeise
Zutaten:
• 500g Weißer Rettich
• 100 g Petersilie
• 15 ml Weißweinessig
• 10 ml Olivenöl
• 6 Laugenbretzel, gebacken/getrocknet (3-5 Tage alt)
• 10 g Butter
• 400 ml Milch
• Salz, Pfeffer, Muskat
• 2 rote Zwiebeln
• 50 ml brauner Zucker
• 1-2 EL Pflaumenmus
• 200 ml Sahne


Den Rettich schälen und durch den Spiral Einsatz mit Julietti-Klinge des Nicer Julietti drehen, so dass man dünne, langförmige Streifen (Juliettis) erzielt. Die Rettich-Juliettis anschließend im Auffangbehälter gut würzen, mit Essig & Öl durchmengen und mit etwas Sahne abschmecken. Einen Teil der Blattpetersilie fein hacken, unterheben und gut durchziehen lassen.

Die getrockneten Bretzel-Knödel in grobe Stücke brechen und mit dem Nicer Dicer Fusion in Würfel schneiden. Die restliche Blattpetersilie zupfen, grob hacken und zu den Bretzel-Würfeln dazugeben.
Milch leicht erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat alle Zutaten würzen und ein kleines Stück Butter unterziehen. Anschließend die lauwarme Milch auf die Masse geben und vermengen. Aus dieser Masse gleichgroße Knödel formen und in siedendem Salzwasser abkochen. Die Knödel abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und anschließend in einer Pfanne mit Butter goldbraun anbraten.

Für das Zwiebelconfit die roten Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in etwas Butter andünsten. Anschließend mit braunem Zucker karamellisieren und danach das Pflaumenmus unterheben.

Die angebratenen Knödelscheiben und den Radisalat auf dem Teller anrichten und zum Schluss eine Nocke des Zwiebelconfit on Top garnieren.

Verfasst von Genius Küchenchef