Mini-Krapfen ohne Backofen

Ein lockerer Hefeteig verwandelt sich in ein köstliches Gebäck. Dürfen wir vorstellen? Unsere Mini-Krapfen ohne Backofen. Unsere Krapfen werden klassisch in heißem Öl ausgebacken und sind ein Gaumenschmaus für jedermann. Nach dem Ausbacken werden die Krapfen mit Puderzucker garniert und können nach Belieben mit Marmelade, Pudding, Creme oder Ähnlichem gefüllt werden.

Für ähnliche Rezeptideen klicken Sie hier
Tolle Küchenhelfer zur Zubereitung dieses Rezeptes finden Sie hier

Rezept drucken
Mini-Krapfen ohne Backofen
Votes: 4
Rating: 3.75
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Personen

Anleitung

  1. Das Mehl, die Eier, die Butter, eine Prise Salz und etwas Vanille in eine große Schüssel geben. Den Zucker und die Hefe in die Milch geben, verrühren und die Mischung kurz stehen lassen. Die Hefemilch in die Schüssel geben und alles mit den Händen oder mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig nochmals mit den Händen durchkneten, zu einer Kugel formen, mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und mit einem kleinen Glas Kreise ausstechen. Die Krapfen abgedeckt ca. 10-15 Minuten gehen lassen.
  4. Das Öl in einen Topf geben und auf 180°C erhitzen. Die Krapfen (max. 3 Stück aufeinmal) nach und nach im heißen Öl goldbraun ausbacken. Nach dem Backen zum Abtropfen auf etwas Küchenpapier legen.
  5. Die Mini-Krapfen vor dem Servieren mit etwas Puderzucker garnieren.
Tipps & Tricks

Tipp: Die Mini-Krapfen können nach Belieben nach dem Ausbacken auch mit etwas Konfitüre, Pudding oder einer Creme gefüllt werden.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial