Haselnuss-Pralinen

Pralinen bieten sich an, zum verschenken und genießen. Diese Haselnuss-Pralinen sind einfach und schnell zubereitet, sodass Sie auch gefallen dran finden, diese zu verzieren. Ebenso gehören die Pralinen zur Kategorie des Clean Eatings, somit können Sie es sich erlauben auch mehrer Pralinen zu verzehren, da diese schließlich gesund sind. Überzeugen Sie sich selbst!

Rezept drucken
Haselnuss-Pralinen
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Pralinen

Anleitung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Haselnüsse (auch die Nüsse zum Garnieren) darauf verteilen und ca. 10 Minuten im Backofen rösten. Anschließend die Nüsse etwas abkühlen lassen.
  2. Die Haselnüsse zum Garnieren in den großen Behälter des Food Processors geben, mit dem großen Messer und der Pulsier-Funktion grob hacken und beiseite stellen. Die restlichen Haselnüsse (bis auf 15 ganze Nüsse) in den großen Behälter des Food Processors geben und mit dem großen Messer fein zerkleinern.
  3. Dann den Kakao, das Vanilleextrakt und den Ahornsirup zu den gemahlenen Nüssen geben und solange mixen, bis eine homogene Masse entsteht.
  4. Mit den Händen kleine Kugeln formen (wer möchte, kann diese auch in Pralinenförmchen setzen). Jeweils eine der ganzen Haselnüsse in die Mitte der Kugel drücken.
  5. Die Kugeln in den gehackten Nüssen wälzen, für mind. 30 Minuten kalt stellen und anschließend trocknen lassen. Kühl lagern und rasch verzehren.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.