Kürbisrisotto

Echtes Herbstsoulfood: Cremiges, käsiges Kürbisrisotto. Mit viel feldfrischem Kürbis, aromatischem Salbei und einer guten Handvoll Parmesan wird das Risotto besonders lecker und unfassbar cremig. Das perfekte Abendessen an einem verregneten, ungemütlichen Tag!
Kürbisse sind echte Alleskönner – im Oktober und November können Kürbisse feldfrisch beim Bauern oder auf dem Wochenmarkt erworben werden. Egal ob süß oder herzhaft – Kürbis passt einfach zu allem!

Rezept drucken
Kürbisrisotto
Kürbisrisotto
Votes: 2
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Personen

Anleitung

  1. Den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, den harten Wurzelansatz entfernen und fein hacken. Die Gemüsebrühe erhitzen.
  2. Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kürbiswürfel ca. 5 Minuten anbraten. Leicht salzen. In der Zwischenzeit den Salbei waschen, trocken tupfen und fein hacken.
  3. Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel andünsten. Den Reis dazugeben und ca. 2 Minuten glasig andünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und gut mit einem Holzlöffel verrühren. Den Wein verkochen lassen.
  4. Den Kürbis zu dem Reis geben und nach und nach kellenweise die Gemüsebrühe dazugeben. Alles unter ständigem Rühren köcheln lassen und immer wieder von der Gemüsebrühe dazugeben. Den Salbei dazugeben und mit garen, bis der Reis cremig und leicht bissfest ist.
  5. Den Parmesankäse fein reiben. Das Risotto vom Herd nehmen und den Parmesankäse und die Butter unterheben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.