Zwetschgenkuchen vom Blech

Der absolute Klassiker in der Pflaumen-Saison: Zwetschgenkuchen vom Blech! Ein locker-luftiger und süßer Hefeteig belegt mit frischen Zwetschgen aus dem eigenen Garten. Was gibt es besseres? Getoppt mit einem Klecks frisch aufgeschlagener Sahne ist der Kuchentraum vollendet. Probieren Sie es aus! Es ist einfacher als gedacht.

Für ähnliche Rezeptideen klicken Sie hier
Tolle Küchenhelfer zur Zubereitung dieses Rezeptes finden Sie hier

Rezept drucken
Zwetschgenkuchen vom Blech
Zwetschgenkuchen vom Blech
Votes: 8
Rating: 4.13
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Backblech

Zutaten

Anleitung

  1. Die lauwarme Milch in eine Schüssel geben, 120 g des Zuckers und die Hefe dazugeben. Die Schüssel abdecken und für ca. 15-20 Minuten an einem warmen Ort stellen. Das Mehl in eine große Schüssel sieben, die Hefemilch, die Butter und eine Prise Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  2. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Inzwischen die Zwetschgen waschen und entsteinen. Dazu die Zwetschgen aufschneiden (nicht ganz durchschneiden), den Kern entfernen und beide Hälften nochmals oben und unten einschneiden, so dass sie sich gut auseinander klappen lassen. Den restlichen Zucker mit etwas Zimt vermischen.
  4. Den Teig ausrollen, auf das vorbereitete Backblech geben und mit einer Gabel einstechen. Den Teig erneut ca. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig mit dem Sahnesteif bestreuen. Anschließend die Zwetschgen mit der Schale nach unten dicht an dicht auf den Teig legen, mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen und im vorgeheizten Backofen ca. 35-40 Minuten backen.
Tipps & Tricks

Tipp: Das Sahnesteif verhindert das Durchweichen des Hefeteiges. Nach dem Auskühlen mit frischer Schlagsahne servieren. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen