Quarkbrötchen

Wie wäre es, sich seine Sonntagsbrötchen selbst zu backen? Mit diesem einfachen Rezept ist das kein Problem mehr! Die luftig, lockeren Brötchen können super vorbereitet werden und am Morgen frisch aufgebacken werden. Der perfekte Start in den Tag! Egal ob ein herzhafter Belag wie Wurst oder Käse oder ein süßer Aufstrich wie Marmelade oder Nuss-Nougat-Creme. Quarkbrötchen gehen immer!

Rezept drucken
Quarkbrötchen
Quarkbrötchen
Votes: 3
Rating: 3.33
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Brötchen

Zutaten

Anleitung

  1. Die Hefe mit einer guten Prise Zucker in das lauwarme Wasser geben, verrühren und ca. 15 Minuten stehen lassen.
  2. Das Mehl, den Quark, die Butter und etwas Salz in eine Schüssel geben. Das Hefewasser hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt ca. 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Den Teig nach der Gehzeit nochmal kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in 8 gleichgroße Teile teilen. Die Teile zu Brötchen formen und auf dem vorbereiteten Backblech platzieren. Die Brötchen abdecken und ca. 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 180° Umluft vorheizen.
  4. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Brötchen damit bestreichen. Die Brötchen in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 20 Minuten backen.
Tipps & Tricks

Tipp: Sie können den Teig auch über Nacht gehen lassen: Einfach die Brötchen formen, auf das Backblech geben, mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank geben. Am Morgen aus dem Kühlschrank nehmen, abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Dann die Brötchen backen und genießen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen