Rahmbrot mit Speck und Lauchzwiebeln

Das Rahmbrot mit Speck und den Lauchzwiebeln erinnert an Flammkuchen. Es schmeckt lecker und ist ideal für zwischendurch als Snack, als Abendbrot oder Beilage geeignet und sättigt. Es gibt häufig diese Art von Rahmbroten im Discounter zu kaufen, doch selbstgemacht schmeckt immer am besten. Allerdings lässt es sich nicht ausschließen, diese gut verpackt einzufrieren, um sie dann schnell aufzutauen, falls es mal schnell gehen sollte. So haben Sie ihre eigene Tiefkühlproduktion errichtet, ganz ohne Konservierungsstoffe.

Rezept drucken
Rahmbrot mit Speck und Lauchzwiebeln
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Rahmbrote

Anleitung

  1. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Hefe in den großen Behälter des Food Processors bröseln. 1 EL des Mehls und etwas lauwarmes Wasser hinzugeben und mit dem großen Messer zu einem Vorteig verrühren. Den Vorteig abdecken und ca. 20-30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis er Bläschen schlägt.
  3. Das Weizenmehl, das Roggenmehl, den Roggenschrot und etwas Salz vermischen. Die Mehlmischung und das restliche Wasser zu dem Vorteig in den Behälter des Food Processors geben und mit dem großen Messer zu einem glatten Teig verkneten. Nochmal mit den Händen durchkneten, in eine große Schüssel geben und abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
  4. Den Teig in 2-3 gleichgroße Teile teilen und diese zu Fladen formen und auf das vorbereitete Backblech geben. Die Teigfladen je mit ca. 2 EL Crème Fraîche bestreichen, mit den Schinkenwürfeln bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20-30 Minuten backen.
  5. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen und mit der feinen Schneidscheibe in den großen Behälter des Food Processors schneiden.
  6. Die Lauchzwiebel-Röllchen auf die fertig gebackenen Fladen streuen und genießen!
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.