Schwarzwälder-Kirsch-Torte

Der absolute Kuchenklassiker: Schwarzwälder-Kirsch-Torte. Die Torte ist gefüllt mit einer leckeren Sahnecreme mit Schokoraspeln, Kirschen und dunklen Wienerböden. Die Böden können wahlweise mit Kirschwasser oder als alkoholfreie Variante mit Kirschsaft getränkt werden. Die Sahnetorte kann perfekt am Vortrag zubereitet werden – dann einfach nur noch Garnieren und servieren. Die Torte ist auch für Anfänger gut geeignet!

Rezept drucken
Schwarzwälder-Kirsch-Torte
Schwarzwälder-Kirsch-Torte
Votes: 7
Rating: 4.86
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Torte

Anleitung

  1. 12 Kirschen zum Garnieren aufbewahren. Die restlichen Kirschen (mit der Flüssigkeit) und den Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Speisestärke mit etwas des Kirschsaftes glattrühren und in die kochenden Kirschen rühren. Kurz aufkochen lassen, bis die Masse andickt und vollständig auskühlen lassen.
  2. Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Puderzucker steif schlagen. 150 g der Schokoraspeln unterheben und die Masse kaltstellen.
  3. Den ersten Wienerboden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darumlegen. Den Tortenboden mit etwas Saft oder Kirschwasser beträufeln. Mit ¼ der Sahne-Masse bestreichen und darauf ½ der Kirschen verteilen. Den 2. Boden daraufsetzen, diesen wieder beträufeln und mit ¼ der Sahne-Masse bestreichen und die restlichen Kirschen darauf verteilen. Den 3. Boden daraufsetzen und mit ¼ der Sahne-Masse bestreichen. Die Torte und die Sahne-Masse für ca. 1 h kaltstellen.
  4. Den Tortenring vorsichtig entfernen und die Torte mit der restlichen Sahne-Masse an den Seiten einstreichen. Die Mitte und die Seiten der Torte mit den übrigen Schokoraspeln garnieren und die Torte über Nacht kaltstellen.
  5. Die Torte gleichmäßig in 12 Stücke einteilen – dazu einfach den Mittelpunkt der Torte nehmen und von dort aus, die Sahne in 12 gleichgroße Stücke einritzen. Die geschlagene Sahne in einen Spritzbeutel geben und jedes Stück mit etwas Sahne und je 1 aufbewahrten Kirsche garnieren.
  6. Die Torte bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.