Zucchinipuffer

Zucchinipuffer sind einfach genial! Jeder kennt die ungesundere Variante von Puffern, doch warum nicht auch die gesunde und vielleicht sogar viel leckere Variante probieren? Diese Puffer sind schnell und einfach gemacht. Ebenso bieten sie Abwechslung, denn wer hätte gedacht, dass aus Zucchini so leicht gesunde Puffer entstehen könnten. Probieren Sie auch mal diese Zucchinipuffer aus!

Rezept drucken
Zucchinipuffer
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Personen

Anleitung

  1. Die Zucchini waschen, mit dem Nicer Dicer fein reiben, mit etwas Salz vermengen und kurz stehen lassen. Die Zucchini in ein Küchentuch geben und das Wasser gut auspressen.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die harten Wurzelansätze entfernen und mit dem Nicer Dicer in kleine Würfel schneiden. Den Parmesan mit dem Nicer Dicer fein reiben.
  3. Die Zucchini mit der Zwiebel, dem Knoblauch, dem Parmesan, dem Mehl, dem Ei, dem Öl und Salz und Pfeffer vermengen. Bei Bedarf etwas mehr Mehl hinzugeben.
  4. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Puffer nach und nach bei mittlerer Hitze goldbraun ausbacken.
Tipps & Tricks

Tipp: Wer es weniger würzig mag, kann auch mittelalten oder jungen Gouda statt Parmesan verwenden. Passend dazu: Tzatziki!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.