Spareribs mit selbstgemachter Marinade

Saftige Spareribs eingelegt in einer selbstgemachten Marinade – lecker! Die Marinade ist einfach zusammengerührt und besteht hauptsächlich aus passierten Tomaten, Apfelmus, Chilisauce und Gewürzen. Durch das lange und sanfte Garen werden die Spareribs besonders zart!

.

.

.

Für ähnliche Rezeptideen klicken Sie hier

Tolle Küchenhelfer zur Zubereitung dieses Rezeptes finden Sie hier

Rezept drucken
Spareribs mit selbstgemachter Marinade
Spareribs mit selbstgemachter Marinade
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

kg Spareribs

Anleitung

  1. Für die Marinade die passierten Tomaten mit dem Apfelmus, der Chilisauce, dem Zucker, dem Honig, dem Knoblauchpulver, dem Paprikapulver, etwas Worcestersauce und etwas Salz und Pfeffer verrühren und in einen Bräter geben.
  2. Die Spareribs abwaschen, gut trocken tupfen, in den Bräter mit der Marinade geben, damit bedecken und abgedeckt ca. 1-2 Tage im Kühlschrank marinieren lassen.
  3. Am 2. Tag den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und Alufolie zurechtlegen. Die Spareribs in die Alufolie wickeln, mit der Knochenseite nach unten auf ein Backblech legen und ca. 2-3 Stunden im vorgeheizten Backofen backen. Den Grill des Backofens anstellen.
  4. Die Spareribs aus der Alufolie nehmen und auf einen Rost legen. Die Spareribs ca. 10 Minuten im Backofen grillen. Dabei ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech unter den Rost schieben.
Tipps & Tricks

Tipp: Die marinierten Spareribs können auch super auf dem Grill zubereitet werden!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen