Eiswürfel mal anders!

Blog

Eiswürfel mal anders!

Wir zeigen tolle Ideen für die Fehlvita-Eiswürfelformen, die Lebensmittel nicht nur bestens haltbar machen und perfekt positionieren, sondern auch optisch ein echter Blickfang sind!

  • Zu viel Obst und Gemüse eingekauft? Zu wenig Zeit morgens? Keine Sorge! Waschen, schälen und schneiden Sie das Obst und Gemüse und packen Sie sich Smoothie-Packs! Diese werden eingefroren und können bei Bedarf gleich in den Feelvita Nutri Mixer gefüllt werden – für einen schnellen frischen Smoothie!
  • Wer Babykost auf Vorrat kochen möchte, kann diese in den praktischen Eiswürfelformen positionieren, lagern und gefrieren.
  • Eine Tolle Idee! Frieren Sie Beeren, Zitronenscheiben oder Kräuter mit etwas Wasser ein – so haben Sie imHandumdrehen die perfekte Dekoration für ihr Getränk! Mit essbaren Blüten sieht das besonders toll aus!
  • Schokoladige Eiswürfel eignen sich sehr gut für Mixies, Shakes oder Kaffeegetränke. Einfach Folgendes mixen und kurz aufkochen:

Schokoladige Eiswürfel

Zutaten: 

  • 200 ml Milch 
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL roher, ungerösteter Kakao
  • 1 EL Instant-Kaffee (optional)
  • Agavendicksaft, Honig oder Stevia zum Süßen

Anschließend über 70g Zartbitterschokolade geben, sodass diese schmilzt. Gut verrühren , abkühlen lassen, in die Eiswürfelformen geben und einfrieren!

  • Es ist noch ein kleiner Rest Smoothie übrig? Kein Problem! Einfach einfrieren und für den nächsten Smoothie aufbewahren.
  • Ein toller Snack – alternativ zum Eis! Etwas Naturjoghurt in eine Eiswürfelform geben und Früchte (bspw. halbierte Erdbeeren oder Bananenscheiben eintauchen. Anschließend gefrieren
  • Regenbogen-Eis – ein echter Renner für Kids und eine gesunde Alternative zu gekauftem Eis, denn es besteht ausschließlich aus frischen Früchten. Zusätzliche Farbstoffe oder Zucker sind nicht notwendig. So wird es gemacht: Zutaten sind Früchte in verschieden Farben z.B. Heidelbeeren für den Blauton, Kiwi für grün, Ananas für gelb usw. Die Früchte einzeln pürieren und schrittweise gefrieren, d.h. die erste Schicht in die Eisform geben, gefrieren und dann die 2. Schicht darauf geben und erneut gefrieren. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Farben abgedeckt sind. Die Gefrierzeit beträgt pro Schicht 30-60 Minuten. 
  • Sparen Sie und lassen Sie nichts verderben! Übrig gebliebene Zutaten wie Sahne oder auch gekochte Tomatensauce (oder Vorräte von Tomatensauce) können in den Formen optional portioniert eingefroren werden. Genau die richtige Menge für eine schnelle Portion Pasta!
  • Einfach saisonale Kräuter mit etwas Wasser mixen, einfrieren und bei Bedarf dem Smoothie zufügen. So bekommt er nicht nur einen herben Kräutergeschmack, sondern auch einen gesunden Vitaminkick! Wenn sie die Kräuter in Olivenöl gefrieren, haben Sie eine perfekte Portion zum Kochen.
  • Probieren Sie auch eigene Eis-Kreationen! Schauen Sie einfach mal in unserer Rezeptwelt nach!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.