Nussmilch

Nussmilch aus dem Discounter enthält meistens, obwohl sie doch so gesund ist, trotzdem weitere Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder unerwünschten Zucker. Deshalb sollte man sich die Mühe machen und einfach auf selbstgemachte Milch umsteigen – die tut jedem gut! Die Nussmilch bietet sich ideal zum Müsli, Porridge oder dem selbstgerechten Smoothie an. Es ist 100% natürlich, ohne jegliche Verstärker und somit Wert, sie auszuprobieren.

Rezept drucken
Nussmilch
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Flasche

Anleitung

  1. Die Nüsse in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser bedecken und über Nacht einweichen lassen. Nach der Einweichzeit die Nüsse kurz abspülen und zusammen mit dem Agavendicksaft/ den Datteln, dem Vanille-Extrakt und dem Wasser in den Behälter des Mixers geben und mixen bis eine cremige Milch entsteht (Zwischendrin dem Mixer eine kleine Pause gönnen – beachten Sie, dass der Mixer max. 1 Minute am Stück laufen sollte). Nach dem Mixen, die Nussmilch in ein Passier- oder Geschirrtuch geben und über einem Sieb in eine Schüssel ausdrücken!
  2. Die Nussmilch hält sich einige Tage in einer luftdichten Flasche im Kühlschrank!
Tipps & Tricks

Tipp von Frau Repac: Aus dem übriggebliebenen Nussmus/Kokosmus können Sie leckeres, kohlenhydratarmes Nussmehl/ Kokosmehl herstellen. Dazu das Mus auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im Ofen bei ca. 50°C für ca. 2-3 Stunden trocknen lassen. Die abgekühlte Masse in den kleinen Behälter des Mixers geben und mit der Pulsier-Technik zu einem feinen Mehl verarbeiten. 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.