Ofenchips mit Mojo Rojo

Chips aus dem Discounter sind meistens immer sehr fettig und dementsprechend ungesund, weshalb sich dieses Rezept perfekt dazu anbietet kreativ zu werden und eigene Chips herzustellen. Die Ofenchips gehen relativ schnell und können von denn Gewürzen her vielseitig angepasst werden. Das Mojo Rojo bietet sich als perfekt passender Dip an und lässt sich als kanarischer Klassiker definieren.

Rezept drucken
Ofenchips mit Mojo Rojo
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Portionen

Anleitung

    Zubereitung der Ofenchips:
    1. Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kräuter waschen und trocken tupfen. Das Olivenöl, die Gewürze und die Kräuter in den kleinen Behälter des Food Processors geben und mit dem kleinen Messer zerkleinern. Die Gewürzmischung in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
    2. Die Kartoffeln waschen und halbieren (nicht schälen). Anschließend mit der feinen Schneidscheibe in den großen Behälter des Food Processors schneiden. Die Kartoffeln mit Wasser abspülen und trocken tupfen. Dann zu der Gewürzmischung geben und gut vermischen.
    3. Die Chips auf einem Backblech großzügig verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten goldbraun backen.
    Zubereitung des Mojo Rojos:
    1. Die Spitzpaprika waschen, den Strunk entfernen und in grobe Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen, den harten Wurzelansatz entfernen und klein schneiden.
    2. Alle Zutaten in den großen Behälter des Food Processors geben und mit dem großen Messer mixen, bis ein cremiger Dip entsteht.
    Tipps & Tricks

    Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

    Rezept teilen

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.