Rheinische Muscheln

Wenn sich im Dampf die schwarzen Schalen öffnen und das frische Muschelfleisch zum Vorschein kommt, steht ein Festessen auf dem Tisch!
Frische Miesmuscheln gekocht in einem selbstgemachten Sud mit Gemüse, trockenem Weißwein, Gewürzen wie Wacholder, Nelke und Lorbeer. Einfach nur ein Genuss! Serviert mit etwas Butter und dunklem Brot ist das Gericht “Rheinische Muscheln” eine absolute Spezialität.

Rezept drucken
Rheinische Muscheln
Rheinische Muscheln
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Personen

Anleitung

  1. Die Muscheln gründlich unter kaltem Wasser waschen, die Bärte entfernen und bereits geöffnete Muscheln entsorgen. Die Muscheln in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  2. Die Zwiebeln schälen, die harten Wurzelansätze entfernen und fein zerkleinern. Das Suppengemüse waschen, putzen und klein schneiden. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken.
  3. Die Zwiebeln, das Gemüse, den Wein, die Gewürze und 100 ml Wasser in einen Topf geben und ca. 10 Minuten kochen lassen. Die Muscheln dazugeben, etwas salzen und kräftig pfeffern. Anschließend ca. 5 Minuten bei starker Hitze zugedeckt kochen lassen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Nach dem Kochen geschlossene Muscheln aussortieren – diese sind meist verdorben!
  4. Die Muscheln mit einer Schaumkelle auf tiefe Teller verteilen und etwas Kochsud und die gehackte Petersilie darüber verteilen.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial