Restlos genießen

Blog

Restlos genießen


Lebensmittelverschwendung – oder auch Food Waste – ist heute mehr denn je ein großes Problem. Eigentlich noch genießbare Lebensmittel werden aufgrund ihres Haltbarkeitsdatums entsorgt oder sind ungenießbar, weil sie falsch gelagert werden. Die Verschwendung wertvoller Lebensmittel führt nicht nur zu mehr Müll, sondern kostet auch. Mit ein paar wenigen Tricks können Sie jede Menge Geld sparen und schützen nebenbei noch Umwelt und Ressourcen. Unsere cleveren Tipps und Ihr Mixer werden Ihnen helfen, Lebensmittel ganz einfach sinnvoll zu verwerten:

Planung ist alles!

Das Schreiben eines Einkaufszettels stellt eine gute Möglichkeit dar, sich einen Überblick über die Vorräte und Lebensmittelreste zu verschaffen. Was ist noch da? Wie kann man es am besten verwerten? Was fehlt noch, um daraus etwas Leckeres zu zaubern? So fällt das gezielte Einkaufen der Lebensmittel, die wirklich benötigt werden, leichter.

Einkaufen mit Plan!

Ausgestattet mit dem Einkaufszettel gibt es im Supermarkt allerdings auch ein paar Dinge zu beachten. Oftmals locken günstige Großpackungen, die jedoch selten komplett aufgebraucht werden können, bevor sie nicht mehr genießbar sind. Achten Sie beim Einkauf besser auf sinnvoll-portionierte Produkte.

Prüfen statt entsorgen!

Häufig schreckt das Mindesthaltbarkeitsdatum von dem Verzehr ab: Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums sollten die Lebensmittel überprüft werden. Oft ist dies nur ein Richtwert und man kann sie ohne Gefahr verzehren (das gilt vor allem für Molkereiprodukte). Stimmen Geruch, Konsistenz und Farbe können die Lebensmittel bedenkenlos genossen werden!

Richtig Aufbewahren!

Wer kennt das nicht? Gerade erst gekauft und schon fangen Obst und Gemüse an zu faulen oder sogar zu schimmeln. Oft kann dies auch an der falschen Lagerung liegen. Hier unsere Tipps, um Lebensmittel möglichst lange frisch zu halten:

Generell gilt, dass von oben nach unten die Temperatur im Kühlschrank sinkt. Daher leicht Verderbliches wie Fisch oder Fleisch immer in den unteren, kühlsten Fächern aufbewahren. Lebensmittel wie Käse, Milchprodukte und bereits geöffnete Verpackungen in den oberen und mittleren Fächern lagern. Ein separates Gemüsefach (meist Schubladen) unten im Kühlschrank hält Gemüse und Obst besonders lange frisch.

Lebensmittel, die nichts im Kühlschrank zu suchen haben sind Tomaten, Gurken, Paprika, Kartoffeln, Bananen, Ananas, Zitrusfrüchte und Brot.

Lebensmittel optimal verwerten!

Avocadokern-Pulver herstellen:

Am besten lässt sich der Avocadokern in Pulverform verwenden. Dafür benötigen Sie nur einen gewaschenen Avocadokern und Ihren Mixer.

Avocadokerne nutzen:

Der Kern der Avocado enthält die wertvollsten Inhaltsstoffe. Sie stärken das Immunsystem, wirken gegen Entzündungen und schützen vor freien Radikalen. Außerdem können Sie helfen, Bakterien und Viren aus dem Körper zu schleusen. Pulverisiert können die Kerne in den Smoothie oder auch in ein Müsli gegeben werden. Geröstet kann das Pulver auch über einen Salat gegeben werden. Einfach genial! Auch als Beauty-Mittel sind die Kerne bestens geeignet, z.B. als Haarkur. Dazu werden ein paar Esslöffel Kokosöl mit dem feinen Pulver verrührt. Lassen Sie die Haarkur etwa eine Stunde einwirken und waschen Sie sie anschließend gut aus. Diese Anwendung kann Ihre Haare elastischer und glänzender machen!

Restlos genießen ­– Nutzen Sie die ganze Frucht!

Hier kommt Ihr Mixer ins Spiel! Der Mixer zerkleinert mühelos alle Bestandteile Ihrer Zutaten, also auch Kerne oder Schalen. Sie können also alle wertvollen Inhaltsstoffe nutzen. Die feine Zerkleinerung und Aufspaltung der Pflanzenteile von Obst und Gemüse sorgt für eine verbesserte Aufnahme wichtiger Vitamine und Nährstoffe. Die von Ärzten empfohlene Tagesmenge von 5 Portionen Obst und Gemüse ist mit Ihrem Mixer kein Problem mehr – Trinken Sie sich vital und gesund!

Voller Geschmack!

Save Food – Verwerten Sie Ihre Reste und Vorräte mit Fantasie und Freude zu leckeren Speisen! Ein überreifer Pfirsich oder eine braun-gewordene Banane eignen sich ideal für Smoothies! Die Früchte sind durch das längere Reifen wesentlich süßer – wunderbar, um sich Zucker oder andere Dickmacher in Smoothies zu sparen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.