Gastrezept – Drip Cake

Gastbloggerin Neona
Gastbloggerin Neona

Gastrezept
Der Drip Cake ist ein absolutes Highlight und perfekt für Geburtstage, Feiern, als Geschenk, für Candybars und vieles mehr. Er kann nach Ihrem Wunsch eingefärbt und dekoriert werden und macht wirklich immer was her. Auch die Zubereitung ist viel einfacher als gedacht! Die Füllung mit Erdbeeren und Kokos verleiht dem Drip Cake einen einzigartigen Geschmack und das Topping aus weißer Schokolade, das lecker an den Seiten der Torte runterläuft, verleiht diesem Schmuckstück seinen Namen.

Rezept drucken
Drip Cake
Gastrezept – Drip Cake
Votes: 2
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Torte

Zutaten

Anleitung

  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und eine 16 cm Springform mit Backpapier auslegen. Wenn TK-Erdbeeren für die Füllung verwendet werden, diese leicht auftauen lassen.
  2. Für den Boden die Eier mit einem Handrührgerät auf mittlerer Stufe schaumig aufschlagen, bis die Eier ihr Volumen vergrößert haben. Den Zucker langsam einrieseln lassen und das Mehl und das Backpulver hinzugeben. Alles kurz auf höchster Stufe schlagen. Die Masse muss schön fluffig sein. Den Teig in die vorbereitete Springform geben und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Den Backofen ausschalten und den Kuchen im halbgeöffneten Backofen ruhen und auskühlen lassen.
  3. Für die Buttercreme die Butter mind. 4 Minuten mit einem Handrührgerät weiß aufschlagen. Den Puderzucker nach und nach dazu sieben und das Aroma dazugeben. Alles nochmal mind. 1 Minute auf höchster Stufe aufschlagen. Die Buttercreme nach Belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben.
  4. Für die Füllung die Erdbeeren waschen und putzen (bei frischen Erdbeeren) und klein schneiden. Die Erdbeeren, die Kokosraspeln und die Raffaello im Mixer oder der Küchenmaschine zerkleinern. Die Masse mit den 4 EL Buttercreme vermengen.
  5. Den abgekühlten Kuchenboden in 3 Schichten teilen. Nun geht es ans Schichten der Torte. Zuerst den untersten Boden auf die Kuchenplatte geben, die Hälfte der Füllung darauf geben und gleichmäßig verteilen. Dabei ca. 2 cm Platz zum Rand des Bodens lassen. Den mittleren Boden darauf geben, mit der restlichen Füllung bestreichen und erneut Platz zum Rand lassen. 4 dicke Strohhalme in die Mitte der Torte drücken, damit beim Aufstreichen der Buttercreme nichts verrutscht.
  6. Den Kuchen nun mit der Buttercreme einstreichen und mind. 2 Stunden kaltstellen.
  7. Die weiße Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Schokolade oben auf die Torte geben und an den Seiten etwas herunterlaufen bzw. heruntertropfen lassen. Alternativ kann auch eine kleine Tropfflasche dafür verwendet werden.
  8. Zum Schluss die Torte nach Belieben dekorieren. Ich habe die Torte mit weiteren Raffaello, etwas Buttercreme und etwas Grün dekoriert.
Tipps & Tricks

2 Tipps von Neona:

Stäbchentest:

Einfach mit einem Holzstäbchen in den Kuchenboden stechen. Bleiben beim Herausziehen Teigreste kleben, muss der Boden noch backen. Ist das Stäbchen sauber, ist der Boden fertig.

Tipp zur Lebensmittelfarbe:

Ich benutze am Liebsten Gel-Lebensmittelfarbe (z.B. von Wilton). Diese sind super ergiebig, da reicht eine Messerspitze.

Lassen Sie es sich schmecken!

Ihre Neona

Rezept teilen