Gastrezept – Pastéis de Nata

Ute
Gastbloggerin Ute
Blätterteig, Milch, Zucker, Eier, Butter. Das sind die einzigen Zutaten des leckeren Blätterteig-Gebäcks mit Puddingcreme aus Portugal. Das Original-Rezept ist streng geheim. Wenn ein unwiderstehlicher Duft von Karamell aus der Küche kommt, dann ist das Experiment gelungen.
Rezept drucken
Pasteis de nata
Gastrezept – Pastéis de Nata
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Stück

Anleitung

  1. Den Blätterteig entrollen und in der Mitte falten und noch einmal quer falten. Die 4 Schichten zu einer Schnecke aufrollen. Aus der Rolle 12 gleichgroße Scheiben schneiden.
  2. Eine Muffinform mit etwas Butter fetten und mit Backpapierförmchen auslegen. Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Scheiben mit dem Schneckenmuster nach oben auf die Arbeitsfläche legen und mit der Hand kleine Fladen formen, diese in die Förmchen drücken und den Teig bis ganz hoch an den Rand drücken.Pasteis de nata steppbilder
  3. Die Milch und die Vanillepaste in einen Topf geben und aufkochen. Die Stärke mit etwas Wasser und mit Zucker mischen und unter Rühren in die Milch geben. Alles verrühren und nochmals unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen.
  4. Das ganze Ei und die Eigelbe verquirlen und unter ständigem Rühren in die Masse geben. Die Masse kurz abkühlen lassen. Dann in die Teigmulden geben.
  5. Die Natas ca. 20 Minuten im Ofen backen. Es entstehen die typischen schwarz-braunen Flecken auf der Oberfläche. Der Karamellduft ist unwiderstehlich. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.