Gemüsechips

Chips sind der Beliebte Snack am Abend, in Gesellschaft oder für Zwischendurch. Doch oft ist es so, dass diese viel zu fettig und ungesund sind, weshalb Ihnen nun dieses Rezept weiterhilft! Gemüsechips sind viel gesünder, vor allem, weil sie diese zum einen selber herstellen und zum anderen selber entscheiden können, wie Sie die Chips haben möchten. Zudem tragen die Gemüsechips der gesunden Ernährung bei und erlauben jedes naschen, zu jeder Zeit!

Rezept drucken
Gemüsechips
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Anleitung

  1. Den Backofen auf 140°C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Die Kartoffeln, die Karotten, die Rote Bete und die Zucchini waschen. Die Kartoffeln, die Karotten und die Rote Bete schälen (hierbei unbedingt Handschuhe tragen). Das Gemüse mit dem Nicer Dicer fein hobeln. Die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken.
  3. etwas Olivenöl mit Gewürzen und Kräutern nach Wahl in Schüsseln vermengen, das Gemüse jeweils dazugeben und gut mischen. Die Chips gleichmäßig auf den vorbereiteten Backblech verteilen und ca. 50 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Dabei die Backofentür immer wieder öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
Tipps & Tricks

Tipp: Die Gemüsechips können nach Belieben mit ihren Lieblingsgewürzen und -kräutern verfeinert werden! Dazu passt leckerer Hummus oder Kräuterquark! Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.