Italienisches Gemüse

Italienisches Gemüse schmeckt ideal zu frischem Fleisch, Brot oder Fisch. Es eignet sich einfach als gute Beilage und als Antipasti. Es lässt sich vielseitig würzen und schmeckt deshalb, durch die Kombination aus dem Gemüse so besonders. Probieren Sie öfters selbstgemachtes aus, anstatt dieselben Produkte mit Konservierungsstoffen im Discounter zu kaufen. Es wird Ihnen nicht nur schmecken, sondern auch viel Spaß machen.

Rezept drucken
Italienisches Gemüse
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

große Gläser

Anleitung

  1. Die Aubergine und den Sellerie waschen und putzen. Die Paprika waschen und entkernen. Die Zwiebeln schälen und die harten Wurzelansätze entfernen. Das Gemüse mit dem Nicer Dicer in mittelgroße Würfel schneiden. Die Tomaten waschen, mit kochendem Wasser übergießen, häuten, entkernen und mit dem Nicer Dicer in mittelgroße Würfel schneiden . Die Oliven und die Kapern mit dem Nicer Dicer in kleine Würfel schneiden.
  2. Etwas Olivenöl in einer Panne erhitzen und die Aubergine anbraten. Die Paprika, die Zwiebeln und den Sellerie hinzufügen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Das Gemüse unter gelegentlichem Rühren für ca. 10 Minuten garen.
  3. Dann die Tomaten, die Oliven und die Kapern zugeben und weitere 5 Minuten ziehen lassen. Den Balsamico-Essig und eine Prise Zucker hinzufügen und erneut mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
  4. Das Basilikum waschen, trocken tupfen, fein hacken und untermengen. Das Gemüse in Gläser füllen und gut verschließen. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und rasch verzehren.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.