Szegediner Gulasch

Zartes Gulaschfleisch geschmort in einer würzigen Sauce mit leckerem Sauerkraut. Verfeinert mit saurer Sahne steht das Gericht für die ganze Familie auf dem Tisch: Szegediner Gulasch! Die Zubereitung nimmt etwas Zeit in Anspruch aber diese zahlt sich aus! Denn durch das lange Schmoren wird das Fleisch besonders zart.

.
.
.
Für ähnliche Rezeptideen klicken Sie hier
Tolle Küchenhelfer zur Zubereitung dieses Rezeptes finden Sie hier

Rezept drucken
Szegediner Gulasch
Szegediner Gulasch
Votes: 3
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Personen

Anleitung

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die harten Wurzelansätze entfernen und fein würfeln. Das Öl in einem (gusseisernen) Topf erhitzen und das Fleisch nach und nach scharf anbraten. Das ganze Fleisch in den Topf geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Zwiebeln und den Knoblauch zu dem Fleisch in den Topf geben und andünsten. Das Paprikapulver und das Tomatenmark dazugeben und kurz anrösten. Alles mit der Brühe aufgießen, die Lorbeerblätter dazugeben und zugedeckt ca. 1 Stunde bei niedriger Hitze schmoren lassen. Das Gulasch zwischendurch umrühren.
  3. Das Sauerkraut dazugeben und alles ca. 30 Minuten köcheln lassen. In der Zeit die Paprika waschen, entkernen und fein schneiden. Die Paprika dazugeben und das Gulasch weitere 20 Minuten schmoren lassen.
  4. Das Szegediner Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Lorbeerblätter entfernen. Mit der sauren Sahne und nach Belieben mit Knödeln oder Nudeln servieren.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen