Bärlauchrisotto

Ab März wächst Bärlauch in unseren heimischen Wäldern und Feldern. Bärlauch kann in super vielen Rezepten verarbeitet werden. Dieser Bärlauchrisotto eignet sich perfekt als Beilage oder als Hauptspeise. Wer die italienischen Reisgerichte liebt, sollte dieses Rezept unbedingt ausprobieren!

Rezept drucken
Bärlauchrisotto
Bärlauchrisotto
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Portionen

Zutaten

Anleitung

  1. Den Bärlauch waschen, mit einem Messer zerkleinern und zusammen mit 2 EL Olivenöl mit einem Pürierstab fein pürieren.
  2. Die Gemüsebrühe und den Weißwein in einen Topf geben und erhitzen.
  3. Das restliche Olivenöl in einen separaten Topf geben und erhitzen. Die Schalotten und Knoblauch pellen, fein würfeln und im Olivenöl anschwitzen.
  4. Den Risottoreis hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Anschließend mit ca. 2 großen Kellen von dem Gemüsebrühe-Weißwein-Mix ablöschen. Den Risottoreis für ca. 20-25 Min. bei mittlerer Hitze bissfest garen. Hierbei immer mit der Brühe auffüllen und gelegentlich umrühren, sobald die Brühe vom Reis vollständig aufgenommen wurde.
  5. Sobald der Risottoreis bissfest ist, kräftig durchrühren. Durch das Rühren wird das Risotto cremig. Zuletzt noch den Bärlauch einrühren.
Tipps & Tricks

Tipp:
Das Risotto kann noch mit leckerem Parmaschinken garniert werden. Hierbei einfach auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, 5 Scheiben Parmaschinken verteilen und bei ca. 170°C Umluft im vorgeheizten Backofen für ca. 12 Minuten kross backen und anschließend zu dem Reis einrühren.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.