Gastrezept – Aprikosenkuchen mit Walnüssen

Ute
Gastbloggerin Ute
Heute gibt es wieder einen Klassiker, einen saftigen Kuchen mit leckeren Aprikosen. Die sind gerade überall frisch zu haben. Die Walnüsse auf den Früchten und die Mandelblättchen geben dem Kuchen Biss. Unwiderstehlich!
Rezept drucken
Aprikosenkuchen mit Walnüssen
Gastrezept – Aprikosenkuchen mit Walnüssen
Votes: 2
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Kuchen

Anleitung

  1. Für den Teig die Butter, den Zitronenabrieb und den Zucker einige Minuten schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Das Mehl mit den Mandeln (ich mahle sie immer selbst) und dem Backpulver vermischen und unterrühren. Jetzt etwas Milch unterrühren. Der Teig sollte schwer reißend vom Löffel fallen.
  2. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Aprikosen waschen, halbieren und die Kerne entfernen.
  3. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig hineinfüllen und glatt streichen. Die Aprikosen mit der runden Seite nach unten auf den Teig legen. In die Mulde vom Aprikosenkern je eine Walnusshälfte legen. Mandelblättchen über den Kuchen streuen. Den Kuchen 35-40 Minuten backen.Apri-kuchen Walnüsse
  4. Marmelade mit einer Gabel verrühren und mit einem Backpinsel auf den gebackenen Kuchen streichen.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.