Geheimnisse, die Backen einfacher machen

Blog
Geheimnisse, die Backen einfacher machen

Geheimnisse, die Backen einfacher machen

Wenn Sie auf dem Gebiet des Backens noch ziemlich neu sind, können Ihnen diese Tipps helfen!
Hier finden Sie zum Beispiel Tipps und Tricks zum Austauschen von Backzutaten oder Anregungen, wie Ihr Gebäck locker und saftig wird. Viel Spaß beim Lesen der Empfehlungen!

Machen Sie einfach aus einer Schachtel Kuchen-Backmischung ein paar Cookies:

Diese Cookies aus Kuchenteig sind eines meiner Lieblingsrezepte, weil man sie so einfach zubereiten kann. Sie schmecken nicht nur fantastisch, sie sind auch einfach herzustellen und nur 3 Zutaten werden benötigt. Greifen Sie sich einfach diese einfachen Zutaten, die Sie sicher schon zuhause haben und machen Sie sich ans Backen!

  • Lieblings-Backmischung
  • 100 g weiche Butter
  • 2 Eier

Geben Sie alle Zutaten in eine Rührschüssel und verrühren Sie sie mit einem Spatel, bis alles gut vermengt ist. Ihr Cookie-Teig sollte fest und etwas klebrig sein. Den Teig in gleichmäßige Teile teilen, zu Kugeln rollen und auf einem Backblech plattdrücken. Die Cookies im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 7-9 Minuten im Ofen.

Haben Sie keine Backschokolade?

Sie können Backschokolade problemlos durch Kakaopulver, Öl oder Butter ersetzen. Ersetzen Sie 30 Gramm Backschokolade durch 1 EL Butter/Öl und 3 EL Kakaopulver.

Anleitung:

  • Schmelzen Sie Butter (das Öl können Sie so verwenden) – ich verwende dazu die Mikrowelle
  • Rühren Sie den Kakao unter, bis er sich aufgelöst hat.

backen einfacher machen

Wollen Sie Ihren Kuchen extra saftig machen?

Fügen Sie der Kuchenmischung einfach eine Instant-Puddingmischung und etwas saure Sahne/Schmand hinzu. Der Teig sollte sehr dickflüssig sein und gut durchgemengt sein.

Wie kann man seine Kuchen problemlos glasieren?

Nutzen Sie dazu eine fertige Kuchenglasur. Diese einfach nach Packungsanweisung schmelzen lassen und über den Kuchen gießen. Einen Spatel zum Glattstreichen nutzen: Tauchen Sie den Spatel während der Arbeit immer wieder in heißes Wasser. Durch die Hitze bleibt weniger Glasur am Spatel hängen und der Kuchen kann super einfach glattgestrichen werden.

Achten Sie darauf, dass Ihr Ofen richtig eingestellt ist

Ob der Backofen perfekt temepriert ist, können Sie mit einem einfach Trick herausfinden:

  • Heizen Sie den Backofen auf 180° C Umluft vor
  • Geben Sie eine kleine Menge Zucker in eine ofenfeste Schale
  • Stellen Sie sie 15 Minuten in den Ofen.
  • Wenn Ihr Ofen richtig eingestellt ist, schmilzt der Zucker.
  • Wenn der Ofen kalt wird, schmilzt der Zucker nicht

Der Backofen sollte individuell je nach Rezept eingestellt werden, damit das Gebäck nicht trocken wird oder erst gar nicht gar wird.

Backen einfacher machen

Bewahren Sie Butter im Gefrierschrank auf

Ein kleiner Tipp für alle, die Butter ausschließlich zum Backen verwenden: Die Butter einfach im Gefrierschrank aufbewahren – so hält sie sich länger und Sie haben immer Butter zum Backen zuhause. Die benötigte Menge Butter für das Backrezept dann einfach Reiben. Wenn Sie weiche Butter brauchen, wird sie schnell auftauen, sobald sie gerieben ist.

Wie man Kuchenteig mischt

Achten Sie darauf, wie lange Sie den Teig mischen. Eine Basisregel: Den Kuchen nicht überschlagen. Die trockenen Zutaten einfach so lange unterheben, bis alles grade so richtig vermengt ist. Je länger Sie mischen, desto flacher und unfluffiger wird der Kuchen. Mischen Sie Kuchenteig am besten immer gemäß den Rezeptanweisungen.

Wenn Sie den Teig übermischen leidet die Konsistenz und der Kuchen wird schwer und fest. Es kann passieren, dass der Kuchen im Backofen nicht aufgeht und das er eine gummiartige Konsistenz hat.

Wenn Sie einen lockeren Kuchen möchten, sollten Sie folgendes beachten: Mischen Sie die trockenen Zutaten nur solange unter, bis keine Mehlschlieren mehr zusehen sind. Wenn Sie beispielsweise Butter und Zucker mit Mehl vermischen, sollten Sie sofort mit dem Mischen aufhören, sobald Sie kein weißes Pulver mehr sehen.

So wichtig es ist, den Kuchenteig nicht zu übermischen, so wichtig ist es auch, ihn nicht zu wenig zu mischen. Sie müssen darauf achten, dass alle Zutaten gut miteinander vermischt sind.

Hier finden Sie geeignete Rezepte:

Rezept drucken
Ostkaka – schwedischer Käsekuchen
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Personen

Zutaten

Anleitung

  1. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.
  2. Nun die Eier und den Zucker miteinander verrühren. Danach alle restlichen Zutaten hinzufügen und in eine gefettete Auflaufform füllen. Den Kuchen für ca. 1 Stunde im vorgeheizten Backofen backen.
  3. Ostkaka am besten lauwarm mit frischen Beeren, Marmelade oder roter Grütze servieren. Sie können den Kuchen auch nach Belieben verändern z.B. mit Zimt und frischen, klein geschnittenen Äpfeln.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Rezept drucken
Einfacher Schokokuchen
Einfacher Schokokuchen
Votes: 2
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

20er Backform

Anleitung

  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und eine 20 cm Backform mit etwas Öl einfetten.
  2. Das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, den Kakao und das Backpulver in einer Schüssel vermischen. Die Milch, das Öl und den Zitronensaft dazu geben und alles mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Den Teig in die vorbereitete Backform geben und im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  4. Vor dem Servieren den Kuchen aus der Backform nehmen und mit etwas Puderzucker bestreuen. Nach Belieben mit Früchten garnieren und servieren.
Tipps & Tricks

Tipp:
Der Kuchen schmeckt auch am nächsten Tag super lecker!
Für eine große Kuchenform die Menge einfach verdoppeln – für ein Blech die Menge verdreifachen!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen