Ciabatta

Ciabatta gehört zu der bekanntesten italienische Brotsorte – außen knusprig innen weich – und lässt sich einfach zubereiten. Der Geschmack überzeugt leicht und lässt sich ebenso intensivieren mit Olivenöl, getrockneten Tomaten oder Rosmarin – so wie es jedem gefällt. Dieses Brot ist passend für einen Grillabend und eine gute Grundlage für Dips.

Rezept drucken
Ciabatta
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Ciabattabrot

Zutaten

Anleitung

  1. Das Mehl, die Trockenhefe und etwas Salz in den großen Behälter des Food Processors geben. Das lauwarme Wasser mit dem Olivenöl vermischen, über die Einfüllöffnung nach und nach hinzugeben und alles zusammen mit dem großen Messer zu einem weichen, klebrigen Teig verkneten.
  2. Den Teig in eine große Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 12-16 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Die Arbeitsfläche großzügig mit Mehl bestreuen und den Teig mit einer Teigkarte ein paar Mal falten (nicht kneten, da sonst die Luftblasen aus dem Teig entweichen). Den Teig zu einem Leib formen, auf das vorbereitete Backblech geben, mit einem Küchentuch abdecken und erneut ca. 2 Stunden gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Das Ciabatta ca. 20-30 Minuten backen. Wenn das Ciabatta beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt, ist es perfekt!
Tipps & Tricks

Tipp: Verfeinern Sie Ihr Ciabatta einfach im 3. Schritt mit frischen Oliven, getrockneten Tomaten oder Rosmarin.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.