Gastrezept – Aprikosentarte mit Rosmarin

Ute
Gastbloggerin Ute

Gastrezept

Man könnte glauben, bei mir gibt es immer Kuchen. Nicht ganz, aber zum Kaffee ein leckeres Stück Kuchen am besten mit Obst – das liebe ich einfach. Und Aprikosen stehen auf der Liste ganz oben. Leider gibt es die nicht in unserem Garten, aber auf dem Markt! Für diese Tarte müssen sie schön frisch und reif sein. Der Clou ist der Rosmarin. Der bringt eine leicht bittere, aromatische Note. Einfach herrlich.
Tarte ist übrigens in der französischen Küche ein Kuchen mit einer speziellen Art von Mürbeteig, meist in einer Backform mit geriffeltem Rand gebacken. Es geht aber auch eine normale Springform. Es gibt würzige Varianten. Aber bei mir ist heute süß angesagt.

Rezept drucken
Aprikosentarte
Gastrezept – Aprikosentarte mit Rosmarin
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

26 cm-Springform

Anleitung

  1. Die Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Für den Mürbeteig das Mehl, die Mandeln, den Zucker, das Vanillemark und eine Prise Salz vermischen. Mit dem Ei und der Butter in Flöckchen zu einem Teig verkneten. Den Teig noch mal mit den Händen durchkneten, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kaltstellen.
  2. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Teig auf Backpapier ausrollen und in eine 26 cm Springform legen. Den Rand hochziehen. Den Boden ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen vorbacken.
  3. Die Aprikosen waschen, halbieren und die Kerne entfernen. In einer Pfanne die Butter schmelzen lassen und mit dem Honig und 1 Esslöffel gehacktem Rosmarin verrühren. Die halbierten Aprikosen hinzugeben und bei niedriger Temperatur ca. 5 Minuten ziehen lassen. Das Ganze etwas abkühlen lassen.Aprikosentarte_stepbilder1
  4. Die Crème fraîche, die Eier, den restlichen Rosmarin, die Speisestärke und etwas Aprikosen-Sud aus der Pfanne verrühren. Diese Masse auf den vorgebackenen Boden füllen. Die Aprikosen aus der Pfanne darauf verteilen. Die Tarte ca. 30 Minuten backen.Aprikosentarte_stepbilder2
  5. Den restlichen Aprikosen-Sud mit der Aprikosenmarmelade verrühren und zum Schluss auf die fertig gebackene Tarte streichen.Aprikosentarte_stepbilder3
Tipps & Tricks

Probieren Sie es aus. Sie werden begeistert sein.

Ihre Ute

Rezept teilen