Gemüse-Curry

Gemüse-Curry stammt aus der Indischen Küche und ist ausgezeichnet lecker. Indien ist dafür bekannt, dass dort viele bzw. sogar fast jedes der Spezialitäten Curry enthält. Denn Curry kann so vielseitig sein und mit anderen Gewürzen oder Lebensmitteln super zur Geltung kommen. Dieses Gemüse-Curry ist ein einfaches Gericht für einen schönen Mittag oder Abend. Probieren Sie es aus!

Rezept drucken
Gemüse-Curry
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Anleitung

  1. Die Zwiebel schälen, den harten Wurzelansatz entfernen und mit dem Nicer Dicer in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffeln, die Aubergine, die Zucchini und die Paprika waschen. Die Kartoffeln schälen und die Paprika entfernen. Alles mit dem Nicer Dicer in mittelgroße Würfel schneiden.
  2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Das Gemüse dazugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Die Tandoori-Paste dazugeben und ca. 1 Minute anrösten. Mit den stückigen Tomaten und der Kokosmilch ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Zitrone auspressen. Die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken. Das Curry mit dem Zitronensaft, einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und die Kräuter unterheben.
Tipps & Tricks

Tipp: Auch mit roter, gelber oder grüner Currypaste schmeckt das Gericht fantastisch! Dazu einfach die Tandoori-Paste durch rote, gelbe oder grüne Currypaste austauschen und anstelle von 300 g stückigen Tomaten und 1/2 Zitrone 200ml mehr Kokosmilch und 1/2 Limette nehmen! Zu dem Curry passen Naan-Brot oder Reis perfekt! Scampis verleihen dem Gericht noch mehr Pepp!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.