Hähnchendöner selbst machen

Sie möchten einen leckeren Döner essen, möchten aber nicht extra zum Dönerladen gehen? Dann machen Sie einen köstlichen Döner ganz einfach zuhause! Mit frisch gebackenem Dönerbrot, selbstgemachter Knoblauchsauce und saftigem Hähnchen.

Rezept drucken
Hänchendöner selbst machen
Hähnchendöner selbst machen
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Personen

Anleitung

    Für das Dönerbrot
    1. Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl, das Salz, das Öl und die Hefe-Mischung in den großen Behälter des Food Processors geben und mit dem großen Messer zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine große Schüssel geben, mit einem Küchentuch abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
    2. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    3. Den Teig nochmal mit den Händen durchkneten, in 4 Teile teilen und je auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Fladenbrot flachdrücken und formen. Die Dönerbrote auf das vorbereitete Backblech geben und erneut ca. 10 Minuten gehen lassen.
    4. Die Brote je mit etwas Olivenöl einpinseln und ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
    Für die Füllung
    1. Die Hähnchenbrust in dünne Streifen schneiden und mit den Gewürzen vermischen. Das Fleisch in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten.
    2. Das Gemüse waschen, ggf. putzen und nach Belieben zerkleinern.
    3. Den Knoblauch schälen, die harten Wurzelansätze entfernen und pressen. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Beides in den Joghurt geben. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und alles gut verrühren.
    4. Das Brot einschneiden und mit dem Dip, dem Gemüse und dem Hähnchen füllen.
    Tipps & Tricks

    Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

    Rezept teilen

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.