Kürbiskuchen amerikanischer Art

Der Kürbiskuchen „Pumpkin Pie“ ist ein Kultgericht in den USA. Traditionell wird er im Herbst zu Halloween und Thanksgiving gegessen. Aber auch in der Weihnachtszeit ist er beliebt. Durch den saisonal im Herbst vorkommenden Kürbis und die wärmenden Gewürze ist der Kürbiskuchen ideal, wenn es draußen kälter wird und alle sich im Haus am Ofen zu einem leckeren Stück Kuchen treffen.

Rezept drucken
Kürbiskuchen amerikanischer Art
Kürbiskuchen amerikanischer Art
Votes: 2
Rating: 5
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Personen

Zutaten

Anleitung

  1. Für den Teig Mehl, Zucker und eine Prise Salz in eine Schüssel geben. Danach die kalte Butter in kalten Stückchen unterkneten und das Eiswasser hinzufügen, sodass ein glatter Mürbeteig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kaltstellen.
  2. Anschließend den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Quicheform mit etwas Butter einfetten. Für die Füllung die Eier mit dem Zucker verrühren. Im Anschluss die Kondensmilch, das Kürbispüree, die Speisestärke und die Gewürze hinzugeben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  3. Den Teig ausrollen, sodass dieser etwas größer als die Quicheform ist. Nun die vorbereitete Form mit dem Teig auskleiden und überschüssigen Teig am Rand mit einem scharfen Messer abschneiden. Jetzt die Kürbismasse in die Form auf den Teig gießen.
Tipps & Tricks

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen