Malfatti

Malfatti – auch Spinatgnocchi genannt – sind eine echte, italienische Delikatesse. Die leckere Mischung aus gesundem Spinat, würzigem Ricotta und Parmesan macht Malfatti zu einem Geschmackserlebnis. Egal ob Sie frischen oder tiefgefrorenen Spinat verwenden, mit ein paar kleinen Kniffen wird das Malfatti zur Lieblingsspeise Ihrer Gäste. Probieren Sie es selbst!

Rezept drucken
Malfatti
Malfatti
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Personen

Anleitung

  1. Den Spinat waschen und putzen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die harten Wurzelansätze entfernen und fein hacken.
  2. Den Spinat in einen Topf geben, erhitzen und im eigenen Saft garen.
  3. Die Butter in eine Pfanne geben und die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. Den Spinat dazugeben und abkühlen lassen.
  4. Die Spinat-Mischung mit dem Ricotta, den Eiern, dem Mehl, dem Buchweizenmehl, dem Parmesankäse, Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss vermengen und die Masse ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  5. Wasser mit Salz in einem großen Topf zum Sieden bringen. Mit einem Esslöffel kleine Nocken von der Masse stechen und in das siedende Wasser geben. Die Nocken schwimmen zunächst am Topfboden und kommen dann an die Oberfläche. Dann 3-4 Minuten ziehen lassen, herausnehmen und servieren.
  6. Die Malfatti nach Belieben mit Butter und Parmesankäse servieren.
Tipps & Tricks

Tipp: Wenn Sie tiefgekühlten statt frischen Spinat verwenden, müssen Sie diesen zunächst auftauen lassen. Danach wird der Spinat, wie oben beschrieben, weiterverarbeitet.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.