Samosas

Samosas sind vielen unbekannt, da man diese nicht einfach so überall essen kann. Denn diese sind pakistanische und indische Teigtaschen, die ganz einfach gemacht werden. Sie werden meistens so wie in diesem Rezept mit Gemüse gefüllt oder auch mal mit Fleisch. Weil diese so klein sind, bieten sie sich ideal als Snack, für unterwegs oder als Beilage an. Bringen Sie mit diesem Rezept die Tradition Indiens und des Pakistans zu sich nach Hause.

Rezept drucken
Samosas
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Samosas

Anleitung

  1. Alle Zutaten für den Teig in den großen Behälter des Food Processors geben und mit dem großen Messer zu einem homogenen Teig verkneten . Nochmal mit den Händen durchkneten, in eine Schüssel geben, mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und ca. 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Die Kartoffeln waschen, schälen, halbieren und weich kochen. Die Erbsen währenddessen antauen lassen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, den harten Wurzelansatz entfernen und grob zerkleinern. Die Chilischote waschen, halbieren und entkernen.
  3. Die Zwiebel, den Knoblauch, die Peperoni und den Ingwer in den kleinen Behälter des Food Processors geben und mit dem kleinen Messer fein hacken. Die gekochten Kartoffeln in den großen Behälter des Food Processors geben und mit dem großen Messer und der Pulsier-Funktion zerkleinern.
  4. Etwas Öl in eine Pfanne geben und die gehackte Zwiebel, den Knoblauch, die Peperoni und den Ingwer darin andünsten. Die Gewürze dazugeben, kurz mit rösten (es muss immer genug Öl in der Pfanne sein, damit die Gewürze nicht anbrennen!) und das Ganze mit ca. 150 ml Wasser ablöschen. Die zerkleinerten Kartoffeln und die Erbsen dazugeben, gut durchmengen und alles köcheln lassen, bis das Wasser vollständig verdunstet ist. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche erneut mit den Händen durchkneten und zu 6 gleichgroßen Kugeln formen. Die Kugeln jeweils zu einem dünnen Kreis ausrollen, mit einem Messer halbieren (so entstehen 2 Halbkreise), ca. 1 TL Füllung auf eine Seite des Halbkreises geben, die andere Seite darüber klappen und die Ränder mit den Fingern gut andrücken.
  6. Die Samosas auf das vorbereitete Backblech geben, das Ei verquirlen, die Samosas damit bestreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen.
Tipps & Tricks

Tipp: Die Samosas und das Mangochutney passen hervorragend zusammen. Lassen Sie sich von der Kombination von herzhaften Teigtaschen mit süß-scharfem Chutney überraschen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.