Fladenbrot

Fladenbrote kennt man häufig im Zusammenhang mit Döner oder türkischen Dips, da diese zur Tradition gehören. Man kann diese ebenfalls kaufen, doch nichts spricht gegen frisch und selbstgemacht. So bekommt man einen besseren Einblick in die kulinarische Tradition und findet dadurch vielleicht sogar gefallen, mehr dieser Art auszuprobieren.

Rezept drucken
Fladenbrot
Votes: 0
Rating: 0
You:
Rate this recipe!

Zutaten für (Menge berechnen):

Fladenbrot

Anleitung

  1. Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl, etwas Salz und die Hefe-Mischung in den großen Behälter des Food Processors geben und mit dem großen Messer zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine große Schüssel geben, mit einem Küchentuch abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Ein weiteres Backblech auf die unterste Schiene in den Backofen schieben.
  3. Den Teig nochmal mit den Händen durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Fladenbrot flachdrücken und formen. Das Fladenbrot auf das vorbereitete Backblech geben und erneut ca. 10 Minuten gehen lassen.
  4. Das Fladenbrot im Abstand von ca. 5 cm länglich in einem „Streifen-Muster“ eindrücken. Das Eigelb mit etwas Olivenöl verquirlen und das Fladenbrot damit einpinseln. Etwas Sesam und Schwarzkümmel darüber streuen und das Brot ca. 10-15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  5. Nach ca. 7 Minuten Backzeit, eine ½ Tasse Wasser auf das unterste Backblech gießen, die Backofentür sofort schließen und fertig backen.
Tipps & Tricks

Tipp: Das Fladenbrot können Sie nach Belieben mit rohem oder gedünstetem Gemüse, magerem Fleisch und Joghurt-Sauce füllen – so haben Sie Ihren selbstkreierten, gesunden Döner!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!

Rezept teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.